Schweinskopf Festival

My new choreography Trans//Form will be shown at the Schweinskopf Festival in Osterbruch near Cuxhaven, Niedersachsen on the 4th September 2016 at 6:30pm. Be there!

Posted in News | Leave a comment

Trans//Form

Throughout the coming months, we will show my new choreography “Trans//Form” at several different venues around the North of Germany. Be there!

16th July 2016
as part of the Kulturevent entgrenzt Villa-V, Viersen, NRW

4th September 2016
Schweinkopf Festival, Osterbruch, Niedersachsen

9th and 10th September 2016
as part of the performance MEERE 2 in collaboration with artist Klaus Ebeling, Cuxhaven, Niedersachsen

In einem Rückblick auf die Geschichte der Evolution stellt Suse Tietjen sich in der Choreographie Trans//Form die Frage, inwiefern die Zukunft den menschlichen Körper verändern wird. Von diffusen Strukturen bis hin zu Formwerdung und Körperlichkeit und zurück zur Diffusion und schlussendlichen Auflösung allen Seins ergründen ihre fünf Tänzerinnen dabei zirkuläre Verläufe des Daseins und der Entwicklung. Grenzgänge, Veränderungen und das jenseits Gelegene werden betont, Erfahrungen außerhalb der normalen Sinneswahrnehmungen untersucht und hinterfragt. Diese körperliche Auseinandersetzung mit Themen wie Technologie, Transhumanismus und Transzendenz verbindet Gedanken um die Vergangenheit mit Spekulationen um die Zukunft. In seiner Ausführung findet Trans//Form sich jedoch im Hier und Jetzt, in dem flüchtigen Moment der körperlichen Bewegung. Gibt es die Zukunft überhaupt? Oder ist sie nur Teil des immer sterbenden und werdenden Daseins?

Dancers: Sahra Bazyar, Anja Blaß, Jamila-Maria Franzen, Ann-Leonie Niss, Fiona Zinder
Music: Vincent Straube

Rehearsal pictures by Maria Gibert

Posted in News, Photography | Leave a comment

flux/./logos trailer

 

Premiere: 4th May 2016 (sold out)

Other performances: May 6th, May 7th, May 8th 2016

Get your tickets at: hamburgersprechwerk.de and comfortticket.de

Posted in News, Video | Leave a comment

flux/./logos – Rehearsal Pictures by Maria Gibert

Happy Easter from the “Tanzorchester Suse Tietjen” with an exclusive sneak-peek into the process of creating our newest work “flux/./logos”.
Performance dates: May 4th 2016 & May 6th-8th 2016

For tickets please go to: hamburgersprechwerk.de, comfortticket.de

 

Posted in News, Photography, Tanzorchester | Leave a comment

New performance coming soon!

Tanzorchester Suse Tietjen

flux/./logos

Wenn dem Menschen seine Heimat genommen wird, wenn er sich in der Suche und der Sehnsucht nach ihr verliert, wenn er sich seinem Schicksal erlegen fühlt, wo kann er sich dann wiederfinden? In den Landkarten seiner Erinnerungen? Den Worten und Geschichten, den Bedeutungen seiner Vergangenheit? In den Narben und Einschreibungen auf seiner Haut und in seinen Körper? Oder in den gewobenen Erzählungen seiner Sehnsüchte?

Das Tanzorchester befasst sich in flux/./logos mit der Suche nach Heimat und der Sehnsucht nach Beständigkeit und Bedeutung. Die achtzehn Tänzer und Tänzerinnen hinterfragen dabei, ob der Beständigkeit nicht ein ewiger Wandel, ein ewiger Fluss zugrunde liegt. Angelehnt an Themen wie Macht und Ohnmacht, Irrfahrt, Heimkehr und Schicksal, nehmen sie sich einer der ältesten und einflussreichsten Dichtungen der abendländischen Literatur an und interpretieren sie neu. Dabei weben sie einen tänzerischen Teppich aus der Begegnung zweier konkurrierender Oberthemen, die in ihrer Gegensätzlichkeit ihre Einheit finden sollen.

Das Tanzorchester ist eine zeitgenössische Tanzkompanie aus Hamburg unter der künstlerischen Leitung der Tanzpädagogin und Choreografin Suse Tietjen. Vor fünf Jahren debütierte das 18-köpfige Ensemble mit der Produktion Désir (2011) im Hamburger Sprechwerk. Mit dem wachsenden Erfolg folgten weitere Produktionen: Kopfgeburt (2012) in Zusammenarbeit mit dem Autoren Finn-Ole Heinrich, Stimmen der Wasser (2012) in Zusammenarbeit mit dem Singer/Songwriter Spaceman Spiff und that which happens of itself (2015). In ihrem fünften Stück flux/./logos werden die Themen der vergangenen Stücke neu aufgegriffen und weiter gesponnen. In einer völlig neuen Geschichte verweben die Tänzer/innen hierbei Philosophie, Mythologie und persönliche sowie aktuell politische Themen, um von einer Geschichte der Begegnungen und des Sichverlierens und Sichfindens zu erzählen.

Hamburger Sprechwerk: Premiere: Mittwoch, 4. Mai 2016 – 20:00Uhr

Weitere Termine: Freitag, 6. Mai 2016 – 20:00Uhr, Samstag, 7. Mai 2016 – 20:00Uhr, Sonntag, 8. Mai 2016 – 18:00Uhr

Kartenverkauf: hamburgersprechwerk.de, comfortticket.de

Preise: VVK 17€, ermäßigt 12€, AK 20€, ermäßigt 15€

Choreographie: Suse Tietjen

Tänzer/innen: Sahra Bazyar, Anja Blaß, Anna Boboeva, Jamila Franzen, Josefin Freier, Finja Kümmel, Lena Lindenberg, Ann-Leonie Niss, Juliana Pestka, Paulina Porwollik, Irma Preller, Andrea Rattke, Sarah-Maria Scheffler, Erika Schröder, Lidia Thiessen, Alexander Varekhine, Malena Völker, Fiona Zinder

Musik: Vincent Straube

Fotografie: Maria Gibert

Posted in News, Tanzorchester | Leave a comment

Merry Christmas and a Happy New Year!

I hope you are having a lovely time with your families and can enjoy the festivities with much laughter, love and comfort. For the new year I am wishing you all the best, may it be prosperous, successful and happy!
2016 will be a special year for me and my dance company Tanzorchester Suse Tietjen, we will celebrate our 5-year anniversary of creating dance and art together. Our new choreography flux/./logos will premiere in Hamburg on the 4th of May 2016. Save the date!

As a very special christmas present for you I have uploaded the new portraits of my company dancers by Maria Gibert. The pictures deal with ideas of home and body and will give you a first hint as to what our new choreography will be about – the grief for a lost home, the longing for the places of your past, the journeys to finding yourself again. Please have a look and enjoy:

http://www.mariagibert.de

Posted in News, Photography | Leave a comment

“that which happens of itself” goes urban

Nature always finds a way…

that which happens of itself was created as a dance piece for stage dealing with the relationship between humans and nature. With everything the human race is doing to destroy this planet, I asked myself when and how nature would take back what we have so brutally stolen from her. Through a re-interpretation of Lewis Carroll’s classic children’s book “Alice in Wonderland”, the Tanzorchester and I thus created a haunting tale about dreams, falling, power and transformation. This tale will now be made into a film.

Together with visual artist Maria Gibert, we have travelled deep into the heart of our hometown Hamburg and searched for the perfect urban environments to re-tell our stage story and put it where it belongs: into the city and the remains of Mrs. Nature within it. We have travelled secretively and loud, far and close, wide and narrow…

Now, all work in front of the camera is done. Post production can start and we are excited about what’s to come and enchanted by our journey so far.

Let us take you on our past journey and marvel at stills form Maria’s camera work and pictures taken by Fabian Schrimpf, Anna Boboeva and myself from the three days of shooting “that which happens of itself”.

So, Mrs. Nature, what do you want?

Day I – Römische Gärten, Blankenese

 

Day II – Parkhaus Mitte, Sternschanze

Tanzorchester Suse Tietjen

Tanzorchester Suse Tietjen

Day III – Rote Flora, Sternschanze & Jenisch Park, Othmarschen

 

Stills from the film by Maria Gibert:

Posted in News, Photography | Leave a comment